Jacques Chessex: Mona
Roman
Aus dem Französischen von Marcel Schwander

Mona ist die Geschichte des erfolgreichen Rechtsanwalts und Politikers Raymond Mange, der sich im Alter von 55 Jahren erlaubt, aus einem wohlhabenden und angepassten Leben auszusteigen.

Um endlich seine nie eingestandenen erotischen Wunschträume auszuleben, beginnt er Clubs zu besuchen, geht zu Huren und gibt eines Tages jene Annonce auf, durch die er Mona, ein feuriges italienisches Mädchen zweifelhafter Herkunft, kennenlernt. Mit ihr schlittert er in eine skandalträchtige Affäre, die seinen menschlichen und gesellschaftlichen Bankrott bedeutet. Er verliert sein Anwaltspatent, seine Ehefrau lässt sich von ihm scheiden, seine geliebte Tochter begeht Selbstmord – und zu guter Letzt lässt ihn auch seine Geliebte sitzen.


Pressestimmen

»Jacques Chessex schrieb die Schweizer Version des Professors Unrat … mit sehr viel Einfühlsamkeit für die Leiden eines von den Leidenschaften gepeitschten Mannes.«
Welt am Sonntag

»Lyrisch, sinnlich …, anschaulich und lebenswahr.«
Neue Zürcher Zeitung


___

Lenos Pocket 89
248 Seiten, broschiert
€ 9.95, sFr. 18.–
ISBN 978 3 85787 689 9

» Bestellen

» Zurück