Fritz H. Dinkelmann: Das Opfer
Roman


Ein Abend, eine Nacht. Föhn. Christa Dahinden, eine junge Frau, wartet vergeblich auf ihren Mann. Dahinden kommt nicht nach Hause. Er ist tot.

Was ihr zwei Herren am nächsten Tag eher behutsam als Sachverhalt eröffnen, wird von einer Boulevardzeitung schon in den Schlagzeilen gemeldet: »Prominentenanwalt brutal ermordet! Mit zerschmettertem Schädel tot aufgefunden wurde gestern der prominente Solothurner Rechtsanwalt Dahinden (34). Die Leiche lag im Flussbett der Emme in Derendingen (SO).«
Christa Dahinden lebt weiter. Sie erinnert sich, nimmt die Spurensuche auf, forscht nach Antworten.

 

Pressestimme

»Was sich über weite Strecken wie ein Kriminalroman liest und uns nicht weniger in Spannung hält als eine vorzüglich konstruierte Detektivgeschichte, entfaltet Schritt für Schritt, ebenso anschaulich wie unaufdringlich, das Psychogramm einer Persönlichkeit, die sich mit Hilfe des Mörders Lampart ihren geheimsten Wunsch erfüllt zu haben scheint.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung

___

Lenos Pocket 105
326 Seiten, broschiert
€ 11.50, sFr. 19.90
ISBN 978 3 85787 705 6

» Bestellen

» Zurück