Walther Kauer: Gastlosen
Roman übers Vreneli ab em Guggisberg


In Walther Kauers Roman Gastlosen spielen ein Lied und damit zwei Personen eine Rolle, die wohl jedem Schweizer und jeder Schweizerin ein Begriff sind: ’s Vreneli ab em Guggisberg und dessen Liebhaber Simes Hansjoggeli ennet em Berg.

Der Schriftsteller Fabian Kessler hat sich mit seiner Familie in ein Dorf im Schwarzenburgerland zurückgezogen. Dort hört er eines Tages das melancholische Lied vom Vreneli ab em Guggisberg, dessen Schicksal ihn nicht mehr loslässt. Vor allem interessiert ihn die Frage, welche politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse die beiden Liebenden daran hinderten zusammenzukommen. Während seiner Arbeit am historischen Stoff stösst er in dem vermeintlich ruhigen Dorf auf Machenschaften, die zu einer zeitgenössischen Vreneli-Tragödie geführt haben.

Pressestimmen

»In griffiger und lebendiger Sprache schildert Kauer, wie im Ancien Régime heimatlose Menschen zwischen den Orten Bern und Freiburg hin- und hergejagt wurden.«

Berner Zeitung

»Stilistisch hat der sprachgewandte Kauer dann und wann beim grossen Vorbild bernischer Dichtung, bei Jeremias Gotthelf, Einkehr gehalten. Aber Kauer ist eigenständig genug, um weder der blossen Nachahmung noch der Parodie zu verfallen.«

Bücherpick


Mehr Informationen zu Walther Kauer in unserem Autorenverzeichnis.


___

Lenos Pocket 92
378 Seiten, broschiert
€ 19.80, sFr. 24.80

ISBN 978 3 85787 692 9

» Bestellen

» Zurück