May Sheldon: Bibi Bwana. Weisse Königin des Kilimandscharo
Reise zu den Massai und anderen Stämmen Ostafrikas
Aus dem Amerikanischen von Ruth Krügel Herrera und Giò Waeckerlin Induni


Im Januar 1891 verwirklicht die von Wissensdurst beseelte Amerikanerin May Sheldon ihren langgehegten Plan: Als erste Frau der Welt bereist sie mit einer Karawane aus Einheimischen eines der unruhigsten Gebiete Ostafrikas. Den Fussmarsch durch unwegsames Gelände von Mombasa zu den Ausläufern des Kilimandscharo begleitet die ständige Angst, dass Massaikrieger die Karawane überfallen könnten. Die erste Begegnung mit ihnen verläuft jedoch anders als erwartet: Die Massai erweisen der weissen Frau grossen Respekt und geben ihr den Namen Bibi Bwana, was so viel heisst wie »Frau Anführer«. Unvoreingenommen gegenüber den Einheimischen und ihrer Kultur, zielstrebig und reichlich extravagant, reiste die Urgrossnichte Isaac Newtons mit dem Ehrgeiz, wissenschaftlich bedeutsame Informationen mit nach Hause zu bringen.

 

Pressestimme

»Was dieses historische Dokument so lesenswert macht, ist nicht nur die aussergewöhnliche Kühnheit, sondern auch die genaue Beobachtungsgabe und kritische Urteilskraft der Erzählerin – die im Übrigen nicht verschweigt, dass sie am Ende der Expedition sterbenskrank den Heimweg antritt und ihre Wissbegierde, aber auch ihre Masslosigkeit beinahe mit dem Leben bezahlt hätte.«
Deutschlandfunk


___

332 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag
€ 22.50, sFr. 39.50

ISBN 978 3 85787 378 2

Lenos Pocket 167

332 Seiten, broschiert

€ 15.50, sFr. 19.50

ISBN 978 3 85787 767 4

 

» Bestellen

» Zurück